Die Bauherren erkannten das Potenzial des Einfamilienhauses aus den 1960er Jahren in zentraler Stadtlage. Umbau und Innenraumplanung schufen großzügige Räume, die sehr individuell entsprechend den Bedürfnissen und dem Stil der Bewohner eingerichtet wurden.

Es wurden Wände entfernt, Küche und Esszimmer zusammengelegt, Gäste-und Arbeitszimmer gestaltet, das Bad im EG vergrößert und ein weiteres Familienbad im OG eingeplant – im Austausch mit dem Bauherrn sowie in enger Zusammenarbeit mit Architekt und Bauleiter. Ein perfektes Team für ein optimales Ergebnis! Durch die Aufstockung einer Etage auf einen bereits existierenden Anbau wurde die Fläche zudem erweitert.

Wo möglich und gewünscht, wurden Elemente mit dem Charme der 60er erhalten; so die Holztreppe mit Geländer, Solnhofer Platten und die Fichtendielenböden.

Vorhandene und liebgewonnene Möbel wie Sofas, Klavier, Schränke und Leuchten bekamen einen neuen Platz und kommen ganz neu zur Wirkung. Schöne Accessoires, Bilder, Kunstgegenstände und wenige neue Möbel fügen sich zu einer sehr individuellen Wohnatmosphäre. Kontrastreich und gleichzeitig sehr harmonisch.

Das Bild wurde abgerundet durch Beratung auch hinsichtlich Gartenplanung und Fassadengestaltung.

  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn
  • innenarchitekt bonn