Leere Halle wird zum Open Space Büro mit Rückzugsorten

Das Verwaltungsgebäude des AOK Verlags in Remagen bot keine Möglichkeit, für eine steigende Anzahl von Mitarbeiter*innen in den verschiedenen Abteilungen adäquate Arbeitsplätze einzurichten.

Die Räume im Hauptgebäude sind als klassische Einzelbüros angelegt, die für die immer wichtiger werdende schnelle Kommunikation keine ideale Büroform sind. Daher kam vor einiger Zeit im Verlag die Idee auf, eine leer stehende Fläche im Nebengebäude umzunutzen, und so weitere Arbeitsplätze zu ermöglichen.

Mit unserem Büro AW Innenarchitektur entstand das Projekt »Alte Packstraße«.

Nach verschiedenen Machbarkeitsstudien wurde in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Konzept für ein Open Space Büro mit Rückzugsorten entwickelt:

Es entstanden 40 Arbeitsplätze für kommunikationsstarke Bereiche, wie z. B. Marketing, Grafik oder Digitale Medien. Wichtige Merkmale:

  • Rückzugszone und Videokonferenzraum
  • offener Loungebereich
  • Bücher- und Zeitschriftenregal
  • eine Besprechungszone zum schnellen und dynamischem Austausch
  • Schließfachschränke für persönliche Dinge

Besonders berücksichtigt wurden in der offenen Struktur eine gute Akustik und eine auf die Arbeitsaufgaben abgestimmte Beleuchtung. In der Farbgestaltung wurden vor einem neutralen Gesamtbild Akzente gesetzt. Teppichinseln mit farbigen Loungemöbeln lockern die sachliche Einrichtung auf.

Die leerstehende Halle vorher

Nach der Neugestaltung

Fotos vorher: Büro Anne Wahlen
Fotos nachher: Peter Ernst, Studio Ernst